wine-insider.ch | Kühlhausstrasse 8 | 4900 Langenthal
Tel. 058 252 13 21 | info@wine-insider.ch

wine-insider.ch | Kühlhausstrasse | 4900 Langenthal | Tel. 058 252 13 21 | info@wine-insider.ch

wine-insider.ch |
Kühlhausstrasse 8 | 4900 Langenthal
info@wine-insider.ch |
Tel. 058 252 13 21

Weingut Heinrich Spindler

Publiziert von Peter Niederberger

„Die Liebe zur Vielfalt der Natur und zum Kulturgut Wein ist für mich jeden Tag Ansporn und Erfüllung zugleich“, Markus Spindler, Inhaber

Unsere Wurzeln:
1620 Sontag Spindler kommt während des Dreissigjährigen Krieges nach Forst
1656 Sontag Spindler kauft vom Spital Deidesheim die Weinbergslagen Forster Kirchenstück 
1770 Das bis heute bestehende Gutshaus wird gebaut 
1791 Die erste nachweisbare Weinversteigerung fand bei uns im Weingut statt 
1828 Königlich-bayrische Lagenklassifizierung; Die Forster Weinbergslagen erhalten Spitzenpunktzahl von 56 bis 65 Punkten (von 65 Punkten) 
1880 Johann-Josef Spindler teilt das Weingut in die Betriebe Weingut Heinrich Spindler, Weingut Lindenhof Eugen Spindler und Weingut Wilhelm Spindler 
1933 Eröffnung des Gutsausschanks Spindler 
1978 Übernahme des Betriebes durch Hans Spindler (1948) 
1980 Die Weinberge vom Forster Weingut Ferdinand Heinemann werden übernommen 
2007 Markus Spindler (1979) steigt in das Weingut ein 

Unsere Grundlagen:

Das milde Klima im Regen- und Windschatten des Pfälzer Waldes bietet rund um Forst hervorragende Bedingungen für die Herstellung überragender Weine. So haben sich die Forster Rieslinglagen unter den Kennern  und Geniessern einen wahren Kultstatus erarbeitet. Namen wie Kirchenstück, Ungeheuer und Pechstein stehen für höchste Rieslingkultur. Wir haben das Glück in all diesen Weinbergen begütert zu sein.

Buntsandstein, Basalt & Algenkalk:

Die Forster Spitzenweinlagen weisen eine Vielzahl unterschiedlicher Gesteinsarten auf. Die tiefen Wurzeln der Rebe nehmen die verschiedenen Mineralstoffe auf und lagern sie in der Traube ein. Dies prägt unsere Weine und verleiht ihnen eine charakteristische Mineralität. Nur in einem gesunden und vielfältigen Boden können Trauben heranreifen, die zu individuellen und lebendigen Weinen führen. Deshalb versorgen wir unsere Böden ausschliesslich mit biologischem Dünger wie Kompost, Pferdemist und Stroh. Unkrautvernichter werden nicht eingesetzt.

Die Weine:

Früher wie heute bearbeiten wir jeden Rebstock individuell von Hand. Der Rebschnitt im Winter, die Laubarbeit im Frühjahr und Sommer, sowie die selektive Handlese im Herbst sehen wir als unverzichtbare Bausteine auf dem Weg zu besonderen Gewächsen.

Die Herausforderung im Keller sehen wir in der vollständigen Erhaltung der natürlichen Aromastoffe. Die Trauben werden schonend, bei niedrigem Druck gekeltert. Der Einsatz von Pumpen wird durch Ausnutzung der Gravitation auf ein Minimum beschränkt.

Wein ist ein Naturprodukt und ein Kulturgut. Bewusst erhalten wir Jahrgangsmerkmale sowie „Ecken und Kanten“ unserer Weine. Gerade diese Individualität macht den Wein doch besonders interessant.

Weine vom Weingut Heinrich Spindler im Online-Shop bestellen >>

Weingut Heinrich Spindler
Weinstrasse 46
D-67147 Forst an der deutschen Weinstrasse
www.weingutheinrichspindler.de

24
Mai


Keine Kommentare »

No comments yet.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert *.